Vor rund 200 Redakteurinnen und Redakteuren ehrte Ministerpräsident Stephan Weil die Sieger in den unterschiedlichen Kategorien und berichtete bei dieser Gelegenheit von seiner eigenen Erfahrungen in einer Schülerzeitung. In Zeiten von „Fake News“ hob er die Wichtigkeit der journalistischen Arbeit hervor und lobte zugleich den Einsatz der betreuenden Lehrkräfte. Der JuniorenPressePreis wird vom Verband der Niedersächsischen Jungendredakteure vergeben. Bewertet werden neben der journalistischen Qualität auch das Layout, die Themenwahl und die formale Richtigkeit. Alle Preisträger nehmen automatisch auch am bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder teil, dessen Jurysitzung Ende nächster Woche stattfinden wird. Die Hoffnungen sind groß, dass sich der SPARGEL auch hier nominieren kann.

Quelle: ekglaatzen.eu

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen