Wir führten ein kleines interview mit unserem baldigen Bürgermeister Jürgen Köhne und fragten ihn nach seinen Zielen für seine Amtszeit.

  • Was sind konkrete Ziele, die sie sich für Ihre Amtszeit gesetzt haben?

 

Eine genaue Entwicklung ist noch nicht absehbar. Dies wird erst möglich sein, wenn ich ab November in meinem Amt tätig sein werde. Generell möchte ich für mehr Miteinander in der Stadt sorgen. Bei den vielen Gesprächen während des Wahlkampfes schien dieser Faktor den Menschen sehr wichtig zu sein.

  • Was hat Ihr Vorgänger Thomas Prinz falsch gemacht?

 

Das kann ich nur bedingt wissen. Viele Entscheidungen hatten vielleicht den Anschein falsch zu sein. Da ich aber nicht exakt weiß aus welchen Ausgangssituationen diese getroffen worden sind, kann ich das nicht ausreichend beurteilen.

Was in Gesprächen mit Mitarbeitern der Stadt deutlich geworden ist, ist dass der Umgang im Rathaus nicht so war, wie er hätte sein müssen. Es fehlte an Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern. Dies möchte ich unbedingt ändern, denn für das Vorankommen der Stadt ist das persönliche Miteinander überaus wichtig.

  • Wie bereiten Sie sich auf Ihre neuen Aufgaben vor?

 

Wie auch im Wahlkampf führe ich viele Gespräche und bin viel in der Stadt unterwegs. So kann ich erkennen, wo es Probleme gibt, die behoben werden müssen und erfahren, was den Menschen hier am Herzen liegt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen